< zurück

mit praktischen Übungen anhand von Fallbeispielen

Viele Menschen berichten aktuell von Begegnungen mit Kolleg*innen, Freund*innen und Bekannten, die schwierig verlaufen, weil sich Menschen scheinbar verändert haben. Eine Pandemie - wie das Corona-Virus - stellt eine Ausnahmesituation und eine Krise für Menschen dar. In dieser Zeit suchen Menschen nach Orientierung und manche finden diese in Verschwörungserzählungen und Verschwörungsmythen. Gespräche mit diesen Menschen fallen uns zwar schwer, gleichzeitig sollten wir nicht vorschnell aufgeben. Im Online-Seminar schauen wir uns an, was dahinterstecken kann, dass sich Menschen Verschwörungserzählungen zuwenden und welche Möglichkeiten es gibt, hieraus zu reagieren.

In diesem Online-Workshop wird nach einer kurzen Einführung ein analytischer Blick auf die Funktion von Verschwörungsideologien geworfen. Was ziehen Betroffene aus ihrem Verschwörungsglauben? Dann werden anhand von konkreten Fallbeispielen Methoden zunächst zur Argumentation und im Anschluss zur Intervention erprobt. Benjamin Winkler stellt dazu verschiedene Fallbeispiele aus der Arbeit mit Erwachsenen als auch aus der Arbeit mit Jugendlichen vor.  Die Teilnehmerinnen und haben dann die Möglichkeit, diese Fallbeispiele zu diskutieren. Mit Blick auf die jeweilige Zielgruppe werden dabei die folgenden Fragen erörtert: Wie kann ich mich argumentativ für eine Diskussion mit Verschwörungsgläubigen rüsten? Wann sollte ich versuchen zu intervenieren? Wie kann ich vorgehen?
Im Anschluss werden die erarbeiteten Methoden noch einmal gemeinsam reflektiert und es gibt Raum für Fragen.

Referent: Benjamin Winkler, Amadeu Antonio Stiftung, Fachreferent für Reichs- und Verschwörungsideologie

Bitte melden Sie sich über das am Ende dieser Seite zu findende Anmeldeformular an. Wir benötigen auf jeden Fall Ihre Email-Adresse, damit wir Ihnen den Zugangscode mailen können. Sollten Sie diesen am Vortag der Veranstaltung noch nicht erhalten haben, schreiben Sie uns bitte unter [email protected]

Kursnr. 20-EA 20 11 17/ 05292-74
Termin Di, 17.11.2020, 18:45 - 21:00 Uhr, Moderierte Zoom-Konferenz. Ein technischer Support steht für Fragen zur Verfügung.
Ort Online
Referent Benjamin Winkler
www.amadeu-antonio-stiftung.de/entschwoerung
Gebühr Die Veranstaltung wird im Rahmen der Ehrenamts-Akademie Oberbergischer Kreis kostenfrei angeboten. Sie steht allen ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierten im Oberbergischen Kreis offen. Die Ehrenamts-Akademie möchte Ihr ehrenamtliches Engagement durch kostenfreie, qualifizierte Weiterbildung unterstützen.
Rubriken Ehrenamtliches Engagement Gesellschaft-Politik-Medien
Kooperationspartner

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ehrenamtsakademie Oberbergischer Kreis. Unter www.obk.de/ehrenamtsakademie finden Sie eine Übersicht über alle Veranstaltungen und die jeweilige Anmeldemöglichkeit.

Eine Anmeldung ist erforderlich
Diese Veranstaltung ist ein Angebot im Sinne des Weiterbildungsgesetzes NRW.
 
Logo EEB Nordrhein

Wir sind Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V., dem Trägerverein einer nach § 14 des Weiterbildungsgesetzes in Nordrhein Westfalen (WbG NRW in der Neufassung vom 14. April 2000) anerkannten Einrichtung der Weiterbildung, bei der die Verantwortung für die Planung und Durchführung der von uns angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen liegt.
Die Evangelische Erwachsenenbildung Oberberg ist Zweigstelle des Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein.

Logo Gütesiegelverbund Weiterbildung

Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Nordrhein ist vom Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert